Taufe

Ansprechpartnerin:

Frau Juen, Pfarrbüro
Tel.:  089 / 60 60 93 - 0

Termine:

Samstag 11 Uhr, nach Wunsch auch an bestimmten Sonntagen im Sonntagsgottesdienst
9:00 Uhr in Hohenbrunn, 10:30 Uhr in Ottobrunn

Termin-Übersicht für St. Magdalena Ottobrunn und St. Stephanus Hohenbrunn

 

Samstag, 25.11.17 11:00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 09.12.17 11:00 Uhr Ottobrunn
Samstag, 13.01.18 11.00 Uhr Ottobrunn
Samstag, 27.01.18 11.00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 03.02.18 11.00 Uhr Ottobrunn
Samstag, 24.02.18 11.00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 03.03.18 11.00 Uhr Ottobrunn
Osternachtfeier Samstag, 31.04.18 21.00 Uhr Ottobrunn
Ostersonntag, 01.04.18 10.30 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 28.04.18 11.00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 12.05.18 11.00 Uhr Ottobrunn
Samstag, 26.05.18 11.00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 02.06.18 11.00 Uhr Ottobrunn
Samstag, 16.06.18 11.00 Uhr Hohenbrunn
Samstag, 28.07.18 11.00 Uhr Hohenbrunn

Es besteht auf Anfrage auch die Möglichkeit für Tauftermine an Sonntagen im Gottesdienst.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit dem Pfarrbüro auf, wenn Sie sich für einen dieser Tauftermine interessieren.

Telefon: 089- 60 60 930

Wer wird getauft?

Grundsätzlich ist jeder zur Taufe zugelassen, allerdings sollten die Personen, die hier getauft werden, ihren Wohnsitz ebenfalls hier haben.

Der Weg zur Taufe

  • Kontakt mit dem Pfarrbüro aufnehmen, Tel. 089 / 60 60 93 - 0
  • Das Pfarrbüro stimmt einen Termin mit einem der Seelsorger ab
  • vorbereitendes Taufelterngespräch, zu dem Pater Sobzyk mehrere Tauffamilien zusammen einlädt
  • Tauffeier Samstags oder im Sonntagsgottesdienst
  • Taufelternnachtreffen (spätestens ein Jahr nach der Taufe)

Anmeldung

  • Anmeldeformular mit den benötigten Daten (als Muster, das Original wird im Pfarrbüro ausgestellt)
  • Bitte folgende Unterlagen mitbringen:
    • Kopie der Geburtsurkunde des Taufkindes
    • Patenbescheinigung (Bestätigung, dass der Pate/die Patin röm. kath. ist, wird vom Wohnortpfarramt ausgestellt)

Taufelterngespräche

Das Taufelterngespräch ist ein verpflichtender Teil für beide Elternteile.

Weiterführende Informationen des Erzbistums München und Freising